Projets législatifs

Reformbedarf des Abstammungsrechts

SCHWEIZ: POSTULAT AUF BUNDESEBENE
Postulat 13.468
Am 21. August 2018 von der Rechtskommission des Ständerats eingereicht.

Das Postulat fordert den Bundesrat auf, zum Reformbedarf im schweizerischen Abstammungsrecht einen Bericht und entsprechende Empfehlungen zu verfassen. Anlass sieht die RK-S in der Problematik der Zulassung zur Anfechtung der Vaterschaft des biologischen oder rechtlichen Vaters zur Durchführung von Vaterschaftstests und einem Recht auf Kenntnis der eigenen Nachkommen.  Das Postulat will ausdrücklich nicht am geltenden Ei- und Embryonenspendeverbot sowie dem Leihmutterschaftsverbot rütteln, fordert aber den Bundesrat auf zu prüfen, wie mit der Umgehung dieser Bestimmungen und dem «Fort­pflanzungstourismus» umgegangen werden könne.  
Direkt zum Postulat (www.parlament.ch)