Newsletter

FRI Newsletter 2018#3 - Editorial

Liebe Leser*innen

In der Schweiz werden heute alle Kinder kurz nach ihrer Geburt im Personenstandsregister als männlich oder weiblich eingetragen – ein auf den ersten Blick banal erscheinender administrativer Vorgang. Für Menschen mit einer Besonderheit der Geschlechtsentwicklung («Intersex» oder «Disorders of Sex Development») und für Transmenschen ist der Eintrag alles andere als banal.

Weiterlesen: FRI Newsletter 2018#3 - Editorial